Dehler Delanta 76 AK

aus Yachtseite.de, der freien Wissensdatenbank

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Delanta 76 AK, einer der berühmten Klassiker aus der guten alten Dehler-Zeit, ist ausgerüstet mit allem, was ein seegehendes Schiff so braucht. Ende 1972 wurde sie IOR-Vierteltonner vorgestellt. Diese Ur-Delanta war damals als schnelles Serienschiff ihrer Klasse bekannt, z.B. 1973 bei der Internationalen Vierteltonner-Meisterschaft vor Cowes (Georg Nissens "Timschal"), gewann 1. Preise z.B. bei der Nordseewoche und der Kieler Woche.

1974 kam die Delanta 75 mit Achtercockpit. Erfolgreichstes Modell war aber die Delanta 80, gebaut von 1976 bis 1982 (Baunummer über 1600). Ein geniales Konzept, 4 echte Kojen, ein großes, geschütztes Mittelcockpit und eine komplette Ausstattung. Im Gegensatz zum heute üblichen Baustil erstreckt sich der Kajütaufbau über die gesamte Decksbreite, statt über ein Seitendeck läuft man also über das Kajütdach. Dadurch (und durch den Verzicht auf eine separate Vorderkabine) entstand ein Salon von ungewöhnlicher Größe für ein 7,5- bzw. 8m-Schiff. Eine relativ große Eck-Pantry und ein separater WC-Raum sind genauso außergewöhnlich wie das große und geschützte Mittelcockpit und die hydraulische Radsteuerung. Über 90% der Delanta 75/80 wurden mit der Radsteuerung geliefert, es läßt sich aber trotzdem eine Pinne montieren (z.B. für einen Pinnen-Autopiloten oder eine Windfahnensteuerung).

Das toppgetakelte Rigg hat einen relativ kurzen Mast (8,5 m), und eine relativ kleine Hauptsegelfläche von 10,8qm. In Verbindung mit der 19,2qm großen Genua 1 erreicht die Delanta dennoch schon bei moderaten Winden ihre normale Höchstgeschwindigkeit und kann andererseits auch bei Starkwind noch mit ungerefftem oder 1-fach gerefftem Großsegel sicher gesegelt werden. Und der Riss der Delanta, von E.G. van de Stadt, ist auch heute noch up-to-date. Das macht die Delanta, gleich welche Bauversion man bezieht, so atraktiv: Man kann das Boot auch alleine segeln. So kann die Frau in Ruhe sich in der Sonne aalen, und hat trotzdem die volle Kontrolle über das Boot, ein Aspekt, der nicht zu unterschätzen ist!

Dieser Text wurde uns mit freundlicher Genehmigung von www.projekt1972.de/ zur Verfügung gestellt.

Bilder und Riss

Klicken Sie einfach auf ein Bild um eine Vergrößerung zu erhalten.

Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK
Delanta 78 AK
vergrößern
Delanta 78 AK


Daten

Länge über alles 7,60 m
Wasserlinienlänge 6,10 m
Breite 2,48 m
Tiefgang 1,25 m Segmentkiel (80/155cm bei Kielschwert)
Wasserverdrängung 1 540 Kg
Ballast (Kiel) 600 Kg
Großsegel 10,80 qm
Rollgenua 19,2 qm
Spinnaker 44 qm
Motor VIRE Benziner bzw. Farymann-Diesel
Sturmfock 4 qm


Testberichte

Sollte jemand bereits Erfahrungen mit diesem Schiff gemacht haben, kann er seine Erlebnisse hier online schreiben.

Ich habe das Boot schon mehrmals auf dem Edersee gefahren und war recht zufrieden. In Böen mit Vollzeug (bis 6 BFT) lief sie nicht aus dem Ruder und benahm sich eher wie eine Jolle, auf der Backe liegend ließ sie sich mit zwei Fingern spielend leicht steuern. Für ein Schiffchen dieser Größe bietet sie erstaunlich viel Platz unter Deck, obwohl ich noch nicht versucht habe jemanden in die „Gruft“ ins Achterschiff schlafen zu schicken.

Weblinks

  1. Dehler Werft (http://www.dehler.co.uk/)
  2. Dehler Werft Deutschland (http://de.dehler.com/)
  3. Dehler-Forum (http://www.dehlerboote-forum.de)
  4. Delanta 76 - Pitú (http://www.projekt1972.de/)
  5. Delanta 76 - Clementine (http://www.clementine.de.ms/)


'Persönliche Werkzeuge